PALAZZO: einzigartige Show und sensationelles Dinner *

12/15/2016

Schon oft habe ich vom PALAZZO gehört, immer wieder sieht man im Fernsehen Berichterstattungen von der tollen Küche vom Küchenchef Toni Mörwald und der großartigen Akrobatikshow. 2003 fand das erste Mal das PALAZZO in Wien statt, damals mit den Köchen Reinhard Gerer und Toni Mörwald, seitdem findet das Spektakel jährlich statt. 


Das PALAZZO ist für die Spielzeit im Wiener Prater aufgebaut, gleich hinter dem Blumenrad. Wenn man öffentlich anreist kann man sowohl am Praterstern aussteigen, als auch die Linie U2 bis zur Messe Wien nehmen. Von Außen sieht das PALAZZO wie ein riesiges glamouröses Zirkuszelt aus und auch innen war es wunderschön eingerichtet. Im Eingangsbereich gab es eine großzügige Bar, Toiletten und eine Garderobe. Im Vorfeld war es möglich entweder ein vegetarisches Menü oder ein Menü mit Fleisch zu wählen. Meine Begleitung und ich entschieden uns beide für das Menü mit dem Fleisch.


Ich muss zugeben, unter der Show habe ich mir eine "kleine" Zirkus-Akrobatik vorgestellt, allerdings hat meinem Freund und mir diese Show buchstäblich den Atem geraubt. Unter dem Titel "Glücksjäger" saßen die Akrobaten an einem Pokertisch im Casino-Hotel und waren dabei auf der Suche nach dem großen Glück, einige fanden es im Spiel, andere in der Liebe. Es war eine Mischung aus Komik und Akrobatik in Verbindung mit einer netten Hintergrundgeschichte am Pokertisch. Die Showeinlagen waren, wie bereits erwähnt, fantastisch und wirklich sehenswert. 


Zwischen den einzelnen Akrobatik-Einlagen gab es die verschiedenen Gänge des Menüs. Die Show teilte sich in fünf Teile, welche durch ein 4-Gänge Menü "unterbrochen" wurde. Sprich der Abend hat mit einer Showeinlage begonnen, dann gab es den ersten Gang, dann wurde wieder der zweite Teil der Show gezeigt, dann kam der zweite Gang und so weiter bis nach dem vierten Gang die Show den Abend abgeschlossen hat. 


Der erste Gang war eine Vorspeisenvariation welche sich "Reef'n'Beef" nannte und aus rosanem Kalbsfleisch auf Trüffelcreme mit Garnele und Paradeis-Basilikum-Bruschetta bestand. Meine Begleitung und ich mochten die Vorspeise sehr gerne und ich glaube ich habe noch nie eine solch leckere Bruschetta gegessen.


Der Zwischengang war ein Medaillon vom Zander im Wurzelspeck auf Linsen und mit gebratenem Lauch. Ich bin ja ein wahrer Fisch-Liebhaber, deshalb hat der Zwischengang bei mir genau ins Schwarze getroffen. Zander in Kombination mit Linsen hatte ich bis dato noch nie, allerdings haben sie hervorragend zum Fisch gepasst.


Als Hauptgang gab es "Rib'n'Corn". Das Short Beef Rib war zusammen mit einer Parmesan-Polenta Schnitte und einem Melanzanipüree mit Kichererbsen serviert. Das Fleisch war butterweich. Auch die Beilagen haben vorzüglich geschmeckt. Die Sauce des Fleisches war auch richtig, richtig lecker. Für meinen Geschmack war es allerdings ein bisschen zu viel Fleisch und ein bisschen zu wenig Polenta in Kombination. Mein Freund teilte diese Meinung nicht mit mir, er war mit seinem Teller sehr zufrieden und durfte deshalb noch ein kleines Stückchen Fleisch von mir haben 😊 


Der letzte Gang überraschte mit einem leckeren Schokoladenparfait in einem Baumkuchen. Dazu gab es Mandarinen, grünen Apfel und Erdnüsse. Dies war mit Abstand mein liebster Gang, ich wage sogar zu behaupten, dass ich noch nie eine bessere Nachspeise gegessen habe. Auf diesem Teller haben sich die verschiedensten Geschmackrichtungen vereint, da war von süß bis sauer und salzig alles dabei. Wenn ich mir jetzt die Bilder ansehe, bekomme ich sofort wieder Lust darauf.


Zu sagen bleibt mir nur eines, das PALAZZO ist wirklich sehenswert. Diese fantastische Show in Kombination mit dem hervorragenden Menü ist wirklich einzigartig und ich habe so etwas in dieser Form noch nie erlebt. Also wenn ihr schonmal überlegt habt ins PALAZZO zu gehen, ich kann es nur empfehlen. Auch als Weihnachtsgeschenk würde es sich bestimmt gut eignen.

Leider sind die Fotos vom Essen sehr dunkel, das lag an der Beleuchtung und daran, dass man nicht mit Blitz fotografieren durfte - zum Schutz der Akrobaten. Es gibt allerdings auch schöne Fotos auf der PALAZZO Website, wo ihr vorbeischauen könnt, dort findet ihr auch das vegetarische Menü, falls euch das mehr interessiert. 

Wie sieht es bei euch aus? Wart ihr schon einmal bei einer PALAZZO Show oder interessiert ihr euch dafür?

Liebst
 photo Unbenannt_zps88ec06f2.jpg

* Die Eintrittskarten für die Dinner-Show im PALAZZO wurden mir von Promotion-Werft zur Verfügung gestellt. In diesem Post habe ich nur meine eigene Meinung preisgegeben.

You Might Also Like

0 Gedanken

Lass mir doch einen Gedanken da.. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar :)
xxx

Foodblogger